Bevor Sie uns anschreiben...

 

Liebe Hundefreunde, wie Sie sehen, sind wir alles andere als ein anonymer "Zuchtbetrieb".

Wir züchten nur wenige Würfe und auch nur dann, wenn wir selbst einen oder mehrere Hunde behalten möchten. 

Wir sind nicht der Meinung, der Erhalt einer Rasse ginge über Masse- ganz im Gegenteil! 

Wenige Ausgezeichnete genügen! In Zukunft wird es ohnehin immer weniger Menschen geben, die sich überhaupt noch einen Rassehund zulegen möchten. Warum? Ich weiß es, ehrlich gesagt, nicht!

Das alles lediglich auf die Geiz-ist-geil-Mentalität zurückführen zu wollen, erscheint mir gar zu simpel :-(

Vielmehr gibt es mehrere Mosaiksteinchen, die sich zusammensetzen lassen: Modetrends, Hype um eine Rasse, deren Vertreter plötzlich in großer Anzahl verfügbar sein sollen, darauf folgend skrupellose Geschäftemacher, die den Markt bedienen, erstaunlicherweise zu stark überzogenen Preisen- danach der "Hinterhofzüchter", welcher über Dumpingpreise auch noch seinen Schnitt machen will...

Und MENSCHEN, DIE SICH UNÜBERLEGT MAL EBEN EINEN HUND ZULEGEN, WEIL ER GRADE ANGESAGT IST!

Von diesen Tieren quellen unsere Tierheime über- neben Straßenhunden aus aller Herren Länder! Leider hat auch die Presse maßgeblich dazu beigetragen, uns Züchter schlichtweg über einen Kamm zu scheren und als schlecht, nur profitorientiert und inakzeptabel darzustellen. Und mit der Zeit setzt sich das in den Köpfen der Menschen fest, Menschen, die niemals daran dachten, den Wahrheitsgehalt dieser Aussagen zu überprüfen!

In meiner Kindheit, wie in anderen europäischen Ländern auch heutzutage noch, galt/gilt der Rassehund etwas! Er stand/steht für eine überlegte Wahl, in der Regel eine Wahl und ein Bekenntnis zum und für einen speziellen Hund mit definierten Merkmalen zu einem festgelegten Zweck! 

Das Qualitätsmerkmal "Rassehund" macht heutzutage immer mehr dem Merkmal "aus der Tötungsstation" Platz.

Das Schlimme daran ist, dass "Hund aus der Tötungsstation" niemals ein Äquivalent für "sorgsam aufgezogenen Rassehund" sein kann, allenfalls für "Hund" schlechthin!


Ein Hund aus unserer Zucht erfüllt selbstverständlich sämtliche Gesundheitsvorgaben unserer Verbände, zudem entsprechen unsere Tiere vom Äußeren her auch im besonderen ihrem Standard, sind standardgemäß schön und mit "Vorzüglich" beurteilt.

Aber das ist längst nicht alles!

Das Wichtigste für uns in der Zucht ist der Erhalt des rassetypischen Wesens! 

Was nützt ein Spitz, der jagt, oder ein Pudel, der sozial unverträglich ist? 

Falls Ihnen das einerlei ist, können Sie auch einen Vermehrerhund aufnehmen, bei dessen Zucht NICHTS, aber auch GAR NICHTS geplant ist! 

Unsere Hunde wachsen mit Hunden und Menschen im Rudel auf. Bei uns gibt es kein "Bällchenbad" und keine Geräuschekassette! Bei uns gibt es drinnen und draußen (bei jedem Wetter), Sand zum Löcher buddeln, Stöckchen zum Nagen, Kies und Geröll und Treppen zum Steigen und Hecken, um sich darin zu verstecken!

Unsere Hunde sind Naturkinder mit Dach über dem Kopf, robust aufgewachsen und gesund ernährt.

So, wie man es sich wünscht!

Sie brauchen keine Papiere? Bitte gehen Sie ins Tierheim!

Sind unsere Hunde ohne Papiere billiger? Solche Hunde haben wir leider nicht!

Für den Preis eines meiner Welpen bekommen sie zwei im Internet? Wenn Ihnen das wichtig ist, greifen Sie woanders zu!


In allen anderen Fällen freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!



Erstellt von Claudia-Patricia Blum